vergrößernverkleinern
Walther Tröger ist IOC-Ehrenmitglied
Walther Tröger ist Ehrenmitglied des Internationalen Olympischen Komittees © Getty Images

IOC-Ehrenmitglied Walther Tröger fordert eine stärkere Überzeugungsarbeit in der Hamburger und Berliner Bevölkerung im Zuge einer möglichen Bewerbung um Olympia 2024 oder 2028. "Dann muss man die Menschen, die abstimmen dürfen und sollen, eben zwingen zuzuhören, wenn man seine Argumente vorträgt und erklärt, warum man Olympische Spiele will. Und das geschieht nicht", sagte der 86-Jährige der Berliner Zeitung.

Ein Grund dafür sei auch, "dass die meisten der Leute, die im Augenblick an den Bewerbungen in Hamburg und Berlin arbeiten, die Vorstellungen beim IOC gar nicht kennen", meinte der nach wie vor gut vernetzte Sportfunktionär, der insgesamt 26 Olympische Spiele miterlebt hat.

Dass das Präsidium des Deutschen Olympischen Sportbundes am kommenden Montag zunächst eine Empfehlung ausspricht, über die dann am 21. März auf der DOSB-Vollversammlung in Frankfurt final abgestimmt wird, kann Tröger nicht ganz nachvollziehen. Diese Vorgehensweise habe ihn "überrascht", sagte Tröger: "Aber wie ich höre, war das der Wunsch der beiden Bewerber - warum auch immer."

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel