vergrößernverkleinern
OLY-2016-RIO-VENUES
2016 finden die olympischen Sommerspiele im brasilianischen Rio de Janeiro statt © Getty Images

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) plant ein Jahr vor dem Beginn der Sommerspiele in Rio de Janeiro (5. bis 21. August 2016) mit einer wesentlichen größeren Mannschaft als 2012 in London.

"In London waren wir mit 319 Teilnehmern vertreten. Wir haben nun bereits 48 Quotenplätze sicher. Durch die Qualifikation der Spielsportarten - Hockey und beide Fußballteams - gehen wir von deutlich mehr als 400 Teilnehmern aus", sagte Leistungssport-Vorstand Dirk Schimmelpfennig bei einer Countdown-Veranstaltung des DOSB im hessischen Kelsterbach.

Was die Ziele angeht, blieb Schimmelpfennig bei der offiziellen DOSB-Sprachregelung. "Wir haben in Peking 2008 insgesamt 41 Medaillen geholt, in London waren es 44 - und die Zahl von London wird die Richtgröße für Rio sein. Dieses Ergebnis wollen wir halten und nach Möglichkeit verbessern", äußerte der frühere Sportdirektor des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB): "Die Ergebnisse der zurückliegenden Weltmeisterschaft haben gezeigt, dass wir so konkurrenzfähig sind, um dieses Ziel als realistisch zu bezeichnen."

Schimmelpfennig gab zudem die Nominierungs-Termine bekannt. Am 31. Mai, 28. Juni und 12. Juli 2016 werden die Olympia-Teilnehmer benannt. "Die Nominierungskriterien sind mit den Spitzenverbänden bereits ausgehandelt und unterschrieben", sagte der DOSB-Vorstand.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel