vergrößernverkleinern
Hamburg
In Kiel sollen die olympischen Segelwettbewerbe stattfinden © Getty Images

Zeitgleich mit den Bürgern Hamburgs werden auch die Einwohner von Kiel am 29. November über die Aufrechterhaltung der gemeinsamen Olympiabewerbung für 2024 abstimmen.

In einer vorbereitenden Ausschusssitzung im Kieler Rathaus stimmte nur die Linke gegen ein solches Referendum. Die endgültige Zustimmung der Ratsversammlung am 17. September gilt somit als sicher.

Hamburg und Kiel hatte am Mittwoch den offiziellen Bewerbungsbrief an das Internationale Olympische Komitee (IOC) nach Lausanne geschickt.

Als Gegenkandidaten stehen bisher Budapest, Rom, Paris und Los Angeles fest. Das IOC entscheidet im Sommer 2017 über die Vergabe der Spiele.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel