vergrößernverkleinern
1964 feierte der Neuseeländer Peter Snell Olympiasiege über 800 und 1500m
1964 feierte der Neuseeländer Peter Snell Olympiasiege über 800 und 1500m © Getty Images

52 Jahren nach seinem Doppelsieg bei Olympia wird dem Neuseeländer Peter Snell eine späte Ehre zuteil. Das Siegertrikot wird für eine sechsstellige Summe versteigert.

Späte Ehre für Neuseelands "Sportler des Jahrhunderts": Das Trikot, das Doppel-Olympiasieger Peter Snell 1964 in Tokio in den Rennen über 800 und 1500 m trug, hat bei einer Auktion für umgerechnet 100.000 Euro den Besitzer gewechselt.

Den Zuschlag erhielt Neuseelands Nationalmuseum "Te Papa" in Wellington.

Der 77-jährige Snell ist bereits seit langer Zeit nicht mehr im Besitz des Trikots. "Ich glaube, ich habe es vor Jahrzehnten mal für eine Wohltätigskeits-Auktion zur Verfügung gestellt", sagte er.

Wer der letzte Besitzer war, blieb während der nun durchgeführten Versteigerung unbekannt. "Ich kann nicht glauben, dass es soviel Geld eingebracht hat", sagte der mittlerweile in den USA lebende Snell: "Ich hätte höchstens ein paar Hundert Dollar erwartet."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel