vergrößernverkleinern
Stephen Curry
Stephen Curry verpasste wegen Knöchel- und Knieproblemen sechs Playoff-Spiele der Warriors © Getty Images

Superstar Stephen Curry fehlt den amerikanischen Basketballern bei der Jagd nach Gold in Rio. Der MVP der Warriors hat andere Pläne für den Sommer.

Der amerikanische Superstar Stephen Curry von NBA-Champion Golden State Warriors hat seine Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) aufgrund anhaltender Verletzungsprobleme abgesagt.

Wie der 28-Jährige am Montag mitteilte, wolle er die Sommerpause zur Regeneration nutzen, unter anderem, um seine jüngsten Knie- und Knöchelverletzungen auszukurieren.

"Es ist immer eine besondere Ehre für die USA aufzulaufen, aber ich glaube, zu diesem Zeitpunkt in meiner Karriere, ist meine Entscheidung die richtige", sagte Curry.

Derzeit steht der zweimal in Folge zum wertvollsten Spieler (MVP) der besten Basketball-Liga der Welt gewählte Spielmacher mit den Warriors im NBA-Finale gegen die Cleveland Cavaliers um LeBron James.

In der Best-of-Seven-Serie führen die Warriors nach dem deutlichen 110:77-Sieg in der Nacht auf Montag mit 2:0.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel