vergrößernverkleinern
LeBron James holte mit den USA 2008 und 2012 Olympia-Gold, 2004 gewann er Bronze
LeBron James holte mit den USA 2008 und 2012 Olympia-Gold, 2004 gewann er Bronze © Getty Images

Team USA bestätigt den finalen Kader für Rio - ein Forward wird Rekordspieler. Nur zwei Akteure haben Olympiaerfahrung. Ein Warrior darf seine Trikotnummer behalten.

Team USA Basketball hat den finalen Kader für die Titelverteidigung bei den Olympischen Spielen bestätigt.

Wie erwartet führt Kevin Durant, Goldmedaillengewinner von London 2012, das Dutzend aus der NBA an. Außer dem MVP von 2014 hat nur Carmelo Anthony Olympiaerfahrung - er steht vor seinen vierten Sommerspielen und wäre damit Rekordhalter seines Landes.

Aus dem Weltmeisterkader von 2014 sind DeMarcus Cousins (Sacramento Kings), DeMar DeRozan, Klay Thompson vom just entthronten NBA-Champ Golden State Warriors sowie Kyrie Irving vom neuen Titelträger Cleveland Cavaliers dabei.

Thompson hat die Ehre, als einziger Spieler die gleiche Trikotnummer wie bei seinem NBA-Team zu tragen.

Die Nummer 6 des dreimaligen Olympia-Medaillengewinners LeBron James erbt DeAndre Jordan. Der Center ist bei den Fans von Dirk Nowitzkis Dallas Mavericks in Ungnade gefallen, als er im vergangenen Sommer erst sein Kommen zusagte, dann aber doch bei den L.A. Clippers blieb.

James hatte nach dem Titelgewinn mit seinen Cavaliers für die Spiele in Rio abgesagt.

Das Kader der USA für Rio in der Übersicht:

4 - Jimmy Butler (Chicago Bulls)

5 - Kevin Durant (Oklahoma City Thunder)

6 - DeAndre Jordan (Los Angeles Clippers)

7 - Kyle Lowry (Toronto Raptors)

8 - Harrison Barnes (Golden State Warriors)

9 - DeMar DeRozan (Toronto Raptors)

10 - Kyrie Irving (Cleveland Cavaliers)

11 - Klay Thompson (Golden State Warriors)

12 - DeMarcus Cousins (Sacramento Kings)

13 - Paul George (Indiana Pacers)

14 - Draymond Green (Golden State Warriors)

15 - Carmelo Anthony (New York Knicks)

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel