vergrößernverkleinern
Olympics - Refugee Olympic Team Swimming Athletes Media Access
Rami Anis geht im Schwimmen an den Start © Getty Images

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat zehn Athleten für das Flüchtlingsteam bei den Olympischen Spielen in Rio (05. bis 21. August) nominiert.

Zum ersten Mal in der Geschichte der Olympischen Spiele wird eine aus Flüchtlingen bestehende Mannschaft an den Wettkämpfen teilnehmen.

Zum Team gehören:

  •    Yusra Mardini (Syrien, Schwimmen)
  •    Rami Anis (Syrien, Schwimmen)
  •    Yonas Kinde (Äthiopien, Leichtathletik, Marathon)
  •    Yiech Pur Biel (Südsudan, Leichtathletik, 800 m)
  •    James Nyang Chiengjiek (Südsudan, Leichtathletik, 400 m)
  •    Anjelina Lohalith (Südsudan, Leichtathletik, 1500 m)
  •    Rose Lokonyen (Südsudan, Leichtathletik, 800 m)
  •    Paulo Lokoro (Südsudan, Leichtathletik, 1500 m)
  •    Yolande Mabika (Kongo, Judo)
  •    Popole Misenga (Kongo, Judo)
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel