vergrößernverkleinern
A Day with the US Rugby 7s
Nate Ebner steht bei den New England Patriots unter Vertrag © Getty Images

Ein Spieler der New England Patriots wechselt bei den Olympischen Spielen die Sportart und erfüllt sich einen Traum. Der Defensive Back trifft im Rugby an.

American-Football-Profi Nate Ebner vom NFL-Spitzenklub New England Patriots wechselt bei den Olympischen Sommerspielen die Sportart. Der Defensive Back und Vereinskollege des deutschen Legionärs Sebastian Vollmer wurde am Montag in das 7er-Rugby-Team der USA für die Spiele in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) berufen.

Ebner hatte bis zu seiner College-Zeit Rugby gespielt, im Alter von 17 Jahren war er gar der jüngste Nationalspieler der USA. Dass er sich nun seinen Traum erfüllen darf, bezeichnete Ebner als "großartige" Chance, die er "voller Demut" verfolgen werde.

Der 27-Jährige, der als einziger NFL-Profi am Zuckerhut nach Gold greift, hatte sich von seinem Coach Bill Belichick bereits im März die Erlaubnis geholt. Wegen Olympia wird er zwei Wochen der Saisonvorbereitung auf die am 8. September beginnende NFL-Spielzeit verpassen.

7er-Rugby ist zum ersten Mal Teil des Olympischen Programms. Rugby Union, also das klassische 15er-Rugby, war letztmals 1924 in Paris olympisch. Damals gewannen die USA Gold.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel