vergrößernverkleinern
Rio 2016 Olympic Games Venues Construction in Progress
Die Olympischen Spiele beginnen am 5. August © Getty Images

Rio de Janeiro - Brasilien setzt bei den Olympischen Spiele im eigenen Land mit neue Bestmarke bei den Teilnehmern. Der vorherige Rekordhalter China wird um Längen geschlagen.

Mit der Rekordzahl von 462 Athleten geht Gastgeber Brasilien die Mission Olympia vom 5. bis 21. August in Rio de Janeiro an.

Die am Montag vom Nationalen Olympischen Komitee (COB) veröffentliche Zahl übertrifft damit die bisherige Bestmarke von Peking 2008 mit 277 Sportlern um ein Vielfaches. Das "Time Brasil" hat als Vorgabe einen Platz unter den Top 10 im Medaillenspiegel ausgegeben.

Mit 67 Sportlern stellen die Leichtathleten das Gros vor den Fußballern (36), Schwimmern (33), Handballern (28) und Wasserballern (26).

In fünf Sportarten ist Brasilien erstmals mit einem Teilnehmer vertreten: Badminton, Trampolin, Golf, Hockey und Rugby. Für die Frauen sind zudem Kanu und Wasserball Neuland, für die Männer der Mannschaftswettbewerb der Kunstturner.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel