vergrößernverkleinern
Germany v Serbia - UEFA Under21 European Championship 2015
Horst Hrubesch freut sich auf die Olympischen Spiele © Getty Images

Horst Hrubesch und das deutsche Team schlagen in Rio auf. Der Trainer verspürt schon im Flugzeug "Olympia-Feeling" und macht einen Deal mit Tischtennis-Ass Timo Boll.

Die deutsche Fußball-Olympiamannschaft der Männer hat nach insgesamt 14 Flugstunden ihren ersten Spielort Salvador erreicht.

Die Auswahl von Trainer Horst Hrubesch landete Sonntag um 12.13 Uhr Ortszeit mit Flug JJ9401 aus Rio de Janeiro in der drittgrößten Stadt Brasiliens. Gestartet war die Mannschaft am Samstagabend in Frankfurt.

"Schon im Flieger nach Rio spürte man das Olympia-Feeling", sagte Hrubesch: "Du schaust dich um und siehst die norwegische Handball-Nationalmannschaft der Frauen, chinesische Tischtennisspielerinnen, deutsche Reiterinnen, irische Sportler. Alles querbeet und kunterbunt, klasse."

In Salvador bestreitet die DFB-Männer ihre ersten beiden Gruppenspiele gegen Mexiko (Donnerstag, 22.00 Uhr MESZ) und Südkorea (Sonntag, 21.00 Uhr MESZ). Einen besonderen Vereinbarung hat Hrubesch mit Tischtennis-Rekordeuropameister Timo Boll getroffen: "Wir werden unsere Finals gegenseitig besuchen, wenn wir es dorthin schaffen", sagte er.

Frühestens beim Erreichen des Halbfinals würde es für die deutschen Fußballer ein Wiedersehen im Olympischen Dorf in Rio geben. Das dritte Gruppenspiel gegen Fidschi findet am 10. August in Belo Horizonte statt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel