vergrößernverkleinern
Borussia Dortmund v Sparta Prague  - Friendly Match
Michael Zorc begründet die Olympia-Abstellungen von Sven Bender und Matthias Ginter © Getty Images

Kirchberg - Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc freut sich bei SPORT1 für die Olympia-Teilnehmer Bender und Ginter. Für den Klub bringe die Abstellung aber auch Nachteile.

Michael Zorc gönnt den beiden Spielern Matthias Ginter und Sven Bender die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) - trotz der Nachteile, die der BVB in Kauf nehmen muss.

"Wir sehen das als Klub mit etwas gemischten Gefühlen, weil es in unsere Vorbereitung reinfällt. Aber wir freuen uns für die Jungs", sagte Borussia Dortmunds Sportdirektor bei SPORT1: "Die haben richtig Bock drauf und es ist auch gut, dass die deutsche Mannschaft da eine ordentliche Truppe auf die Beine stellt."

Zorc betonte, dass es im Vorfeld mit allen Beteiligten Gespräche gab, natürlich auch mit beiden Akteuren. "Das Erlebnis Olympia wollen sie auch mal erleben, deshalb haben wir gesagt, dass wir sie abstellen", sagte Zorc über das Duo, das dem BVB in der Vorbereitung auf die Saison nun fehlt.

Über Benders leichte Verletzung sagte er: "Eine Kieferstauchung, aber es ist nichts gebrochen, nichts kaputt. Er wird einige Tage nicht mit der Mannschaft trainieren, aber dann wieder voll einsteigen. Nichts Dramatisches."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel