vergrößernverkleinern
Österreich wird in Rio mit wenigen Sportlern am Start sein
Österreich wird in Rio mit wenigen Sportlern am Start sein © Getty Images

Voraussichtlich mit dem kleinsten Olympia-Aufgebot seit 40 Jahren reist Österreich zu den Olympischen Spielen. Die Alpenrepublik nominiert weniger als 70 Sportler.

Mit dem voraussichtlich kleinsten Olympia-Team seit 40 Jahren reist Österreich zu den Sommerspielen in Rio de Janeiro (5. bis 21. August).

Das Österreichische Olympische Komitee (ÖOC) hat am Freitag 66 Athleten (31 Frauen, 35 Männer) für die Wettkämpfe am Zuckerhut nominiert.

Die Zahl könnte sich allerdings noch leicht ändern. Offizieller Meldeschluss beim Internationalen Olympischen Komitee (IOC) ist am Montag um 19 Uhr. Zuletzt waren 1976 in Montreal mit 64 Aktiven weniger österreichische Sportler am Start. Bei den Sommerspielen 2008 in Peking und 2012 in London waren es jeweils 70. 

Bei den Spielen in London konnte die klassische Wintersport-Nation Österreich keine einzige Medaille gewinnen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel