vergrößernverkleinern
Barbara Rittner (l.) freut sich mit Angelique Kerber
Angelique Kerber (r.) feiert mit Barbara Rittner (l.) © Getty Images

Für Barbara Rittner geht die Goldmedaille in Rio nur über Halbfinalistin Angelique Kerber. Kritik übt die Bundestrainerin an einigen Begleitumständen in Rio.

Für Bundestrainerin Barbara Rittner ist Melbourne-Siegerin Angelique Kerber bei den Olympischen Spielen die "Gold-Favoritin".

Kerber sei "total fokussiert und strahlt ein großes Selbstbewusstsein aus. In Rio hat man gesehen, dass sie auch vermeintliche Angstgegnerinnen wie Eugenie Bouchard beherrscht", sagte Rittner vor dem Halbfinale von Kerber gegen Madison Keys am Freitagnachmittag Ortszeit dem Internetportal tennismagazin.de.

Rittner (43) glaubt, dass sich ihre Nummer eins dank der jüngsten Erfolge viel Respekt erarbeitet hat, "und das stresst die Gegnerinnen".

Kritik übte Rittner an den Begleitumständen der Spiele von Rio. "Die Ernährung ist schwierig, weil das Essen nicht gut schmeckt. Die Hygiene-Bedingungen im Olympischen Dorf, wo das Team wohnt, entsprechen nicht dem normalen Standard", meinte die 43-Jährige. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel