vergrößernverkleinern
Beach Volleyball - Olympics: Day 4
Laura Ludwig (r.) und Kira Walkenhorst sind in Rio an Nummer eins gesetzt © Getty Images

Das topgesetzte Duo aus Deutschland wird bei Olympia seiner Favoritenrolle auch im zweiten Spiel gerecht. Ludwig und Walkenhorst schlagen zwei Kanadierinnen.

Die deutschen Medaillenhoffnungen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst haben im olympischen Beachvolleyball-Wettbewerb einen großen Schritt in Richtung Achtelfinale gemacht und sogar beste Chancen auf den Gruppensieg.

Die Europameisterinnen und Weltranglistenersten besiegten Jamie Lynn Broder und Kristina Valjas aus Kanada nach einer starken Vorstellung 2:0 (21:17, 21:11) und sind als einziges Team der Vorrundengruppe D nach zwei Spielen noch ungeschlagen.

Auch das zweite deutsche Duo Karla Borger und Britta Büthe hat noch Chancen auf das Achtelfinale. Gegen die niederländische Paarung Sophie van Gestel und Jantine van der Vlist gewannen die Stuttgarterinnen 2:0 (21:19, 21:14) und feierten damit ihren ersten Sieg im zweiten Spiel.

"Wir haben uns da reinarbeiten müssen, unseren Rhythmus aber gut behalten. So kann es weitergehen", sagte Ludwig im ZDF. Walkenhorst meinte: "Hier sind viele Teams, die das Potenzial haben, jeden zu schlagen. Aber wenn wir unser Spiel so durchziehen, gilt das auch für uns."

Duo schon eine Runde weiter

Zum Auftakt hatten die Deutschen gegen Doaa Elghobashy und Nada Meawad aus Ägypten deutlich mit 2:0 (21:12, 21:15) gewonnen. Am Donnerstag (21.00 Uhr OZ/01.00 MESZ) treffen Walkenhorst/Ludwig im abschließenden Spiel auf Marta Menegatti/Laura Giombini aus Italien.

Menegattis ursprüngliche Partnerin Viktoria Orsi Toth war bei einem Turnier am 19. Juli in Rom positiv getestet und anschließend vorläufig suspendiert worden. Für sie rückte Giombini nach.

In der Gruppenphase direkt ausscheiden kann das deutsche Duo durch den Sieg nicht mehr. Die Erst- und Zweitplatzierten sowie die zwei besten Gruppendritten ziehen in die K.o.-Phase ein.

Die anderen vier Gruppendritten ermitteln in zwei Playoff-Spielen die beiden letzten Achtelfinalisten. Nur die Gruppenletzten scheiden direkt aus.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel