vergrößernverkleinern
Mo Farah gewann bereits über 10000 Meter Gold
Mo Farah gewann bereits über 10000 Meter Gold © Getty Images

Mo Farah setzt sich nach seinem Sieg über 10.000 Meter auch über 5000 Meter durch und schreibt damit Leichtathletik-Geschichte. Er wandelt auf Bolts Spuren.

Das britische Lauf-Idol Mo Farah hat in Rio als zweiter Läufer der olympischen Geschichte zum zweiten Mal in Folge Gold über beide Langstrecken geholt.

Nach seinem Triumph über die 10.000-m-Distanz setzte sich der Topstar auch über die halbe Distanz durch. Farah siegte in 13:03,30 Minuten vor dem US-Amerikaner Paul Chelimo (13:03,90), der nach einem Protest doch wieder Silber erhielt, und dem Äthiopier Hagos Gebrhiwet (13:04,35).

Als erster Läufer hatte dieses Kunststück der große Finne Lasse Viren 1972 und 1976 geschafft. Nach dem "Triple-Triple" von Usain Bolt legte Farah nun also ein historisches Double-Double auf die Laufbahn.

Florian Orth und Richard Ringer waren im Vorlauf ausgeschieden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel