vergrößernverkleinern
Team Germany Departs To The 2016 Olympic Games Rio
Ein Teil des deutschen Aufgebots vor dem Abflug nach Rio © Getty Images

Das deutsche Aufgebot für die Olympischen Spiele wird offiziell verabschiedet. DOSB-Chef Michael Vesper spricht von einem großen Moment, Uwe Gensheimer ist aufgeregt.

Mit brasilianischen Klängen und Cocktails in der Frankfurter Flughafen-Lounge ist das deutsche Olympia-Team offiziell nach Rio de Janeiro verabschiedet worden. "Wir sind alle sehr aufgeregt und voller Vorfreude", sagte DHB-Kapitän Uwe Gensheimer am Rande der stimmungsvollen Abschiedszeremonie in der Abflughalle.

42 Athleten, darunter die Handball-Europameister, und 38 Offizielle machten sich mit Flug LH 500 auf den Weg zu den am Freitag beginnenden Spielen.

Einige der deutschen Olympioniken befinden sich bereits in Rio, andere reisen erst in den nächsten Tagen an.

Neben den Handballern machte sich auch das Beachvolleyball-Duo Karla Borger und Britta Büthe auf die Reise. Als Chef de Mission sagte der ebenfalls abreisende DOSB-Vorstandsvorsitzende Michael Vesper: "Das ist ein ganz besonderer Moment, wenn die Mannschaft Richtung Olympia losfliegt."

Autogramme der Handballer gefragt

Schon beim Check-in am frühen Abend hatten Gensheimer und Co. Selfies mit den wartenden Fans gemacht und fleißig Autogramme geschrieben. Die großgewachsenen Handballer um den Torwart-Hünen Andreas Wolff kamen an Bord der Boeing 747-8 anschließend in den Genuss der Business Class.

Insgesamt treten in Rio 427 deutsche Athleten an. Das Ziel: Die Medaillenausbeute von 44-mal Edelmetall von London 2012 mindestens zu wiederholen. Damals holten die deutschen Olympioniken elfmal Gold, 19-mal Silber und 14-mal Bronze. "Nach den jüngsten Diskussionen geht es aber nicht nur darum, erfolgreich zu sein, sondern absolut sauber erfolgreich und gute Botschafter unseres Landes zu sein", betonte Vesper und verwies auf die "sehr viel stärker" gewordene Konkurrenz.

In Frankfurt werden die deutschen Olympioniken zwei Tage nach dem Ende der Sommerspiele am Zuckerhut auch wieder in Empfang genommen. Am 23. August gibt es auf dem Römerberg eine Willkommensfeier, die Medaillengewinner dürfen sich nicht nur von den deutschen Sportfans feiern lassen, sondern sich auch ins Goldene Buch der Stadt eintragen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel