vergrößernverkleinern
FENCING-OLY-2016-RIO
Emese Szasz setzt die ungarische Fecht-Tradition fort © Getty Images

Die Ungarin Emese Szász hat die erste Fecht-Goldmedaille der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro gewonnen.

Die 33-Jährige setzte sich am Samstag im Degeneinzel-Finale mit 15:13 gegen Weltmeisterin Rossella Fiamingo aus Italien durch. Bronze ging an die Chinesin Sun Yiwen. Szász ist die zweite ungarische Degen-Olympiasiegerin nach Timea Nagy, die 2000 und 2004 triumphiert hatte (SERVICE: Der Medaillenspiegel).

Eine deutsche Fechterin war nicht am Start. Britta Heidemann, im Degeneinzel Olympiasiegerin in Peking und Olympiazweite in London, hatte sich nicht für Rio qualifiziert.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel