vergrößernverkleinern
ATHLETICS-OLY-2016-RIO
Usain Bolt fliegt ins Halbfinale © Getty Images

Usain Bolt zieht erwartet souverän ins Halbfinale der 100-Meter-Sprinter ein. Julian Reus muss dagegen eine herbe Enttäuschung hinnehmen und gibt sich zerknirscht.

Superstar Usain Bolt hat seine olympische Mission von Rio de Janeiro mit einem lockeren Aufgalopp begonnen.

Der sechsfache Sprint-Olympiasieger aus Jamaika gewann am Samstagmittag unter tosendem Jubel im gut gefüllten Stadion seinen Vorlauf über 100 m in 10,07 Sekunden und beendete damit gleich wieder seinen ersten Arbeitstag. Das Halbfinale steigt am Sonntag (21.00 Uhr OZ/02.00 Uhr MESZ), das große Finale 90 Minuten später.

Bolts großer Kontrahent, der mehrmals als Doper enttarnte US-Sprinter Justin Gatlin (USA), zeigte ebenfalls kein Anzeichen von Schwäche. Der 34 Jahre alte Olympiasieger von 2004 siegte in seinem Vorlauf mühelos in 10,01 Sekunden.

Für die deutschen Sprinter setzte es eine herbe Niederlage: Hoffnungsträger Julian Reus (Wattenscheid), der kurz vor der Spielen den deutschen Rekord auf 10,01 Sekunden gedrückt hatte, wurde in seinem Vorlauf in indiskutablen 10,34 Sekunden Siebter und verabschiedete sich wieder einmal in einem großen Wettbewerb frühzeitig.

Lucas Jakubczyk (Berlin) machte es etwas besser. Doch auch für ihn war nach Platz fünf und 10,29 Sekunden nach dem Vorlauf Endstation.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel