vergrößernverkleinern
Around the Games - Olympics: Day 2
Die Terrorgefahr in Brasilien ist allgegenwärtig © Getty Images

Während der Olympischen Spiele sind zwei weitere Terrorverdächtige festgenommen worden. Es handelt sich wie in den Fällen zuvor um Brasilianer.

Bei den Olympischen Spielen will keine Ruhe einkehren.

Erneut hat die brasilianische Polizei zwei Terrorverdächtige im Zuge der "Operation Hashtag" festgenommen. Lokalen Medien zufolge erfolgte der Zugriff in Sao Paulo.

Die beiden Brasilianer sollen zu einer Gruppe gehören, die Sympathien für die Terrormiliz ISIS hegt. Angeblich hatten sie sich online zu Gewalttaten verabredet.

Besagte "Operation Hashtag" führte bereits zur Festnahme von zwölf Personen vor Beginn der Wettkämpfe.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel