vergrößernverkleinern
Ines Boubakri
Ines Boubakri widmet ihre Medaille den tunesischen Frauen © Getty Images

Ines Boubakri gewann am Mittwoch die Bronzemedaille im Fechten. Für die Tunesierin ein ganz besonderer Moment, den sie den Frauen ihres Heimatlandes widmet.

Die tunesische Florettfechterin Ines Boubakri (27) hat den Gewinn der Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen den Frauen in ihrer Heimat gewidmet.

"Diese Medaille ist historisch, ich hoffe, dass es eine Botschaft an alle Tunesier ist", sagte Boubakri: "Vor allem an unsere Jugend, an die tunesischen Frauen, die arabischen Frauen. Die Botschaft lautet: Du musst daran glauben, dass Frauen ihren Platz in der Gesellschaft haben."

Der dritte Platz für Boubakri brachte die erste Olympia-Medaille der Geschichte für eine afrikanische Fechterin.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel