vergrößernverkleinern
Audi FIS Alpine Ski World Cup - Men's and Women's City Event
Die Olympischen Spiele 2026 finden nicht in Stockholm statt © Getty Images

Stockholm will sich doch nicht um die Ausrichtung der Olympischen Winterspiele 2026 bemühen.

Weil zu viele Unsicherheiten über die finanziellen Rahmenbedingungen bestehen, sei die Zeit für eine angemessene Analyse zu kurz, teilten die in Schwedens Hauptstadt regierenden Sozialdemokraten am Mittwoch mit.

Schuld daran sei die vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) ausgerufene Agenda 2020. Deren Details zu den Regularien für Gastgeberstädte würden frühestens im November 2017 bekannt gegeben.

Bereits bei der Bewerbung um die Winterspiele 2022 hatte Stockholm einen Rückzieher gemacht.

Interesse an einer Bewerbung haben bislang Innsbruck (Österreich), Calgary (Kanada), Lillehammer (Norwegen), Sapporo (Japan), Sion (Schweiz), Almaty (Kasachstan) und Erzurum (Türkei) geäußert. Die Spiele werden im Sommer 2019 vergeben.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel