vergrößernverkleinern
Der deutsche Siegerflieger auf der Landebahn
Das deutsche Paralympics-Team landete in Rio de Janeiro © Getty Images

Das Flugzeug des deutschen Paralympics Team ist sicher in Rio de Janeiro angekommen. Der Flug nach Brasilien dauerte dabei sogar kürzer als erwartet.

Das deutsche Paralympics-Team ist nach elfeineinhalb Stunden Flug überpünktlich in Rio de Janeiro angekommen. Um 4.07 Uhr Ortszeit (9.07 Uhr MESZ), 13 Minuten früher als geplant, landete der Lufthansa-Flug 506 in der brasilianischen Metropole.

Die Mannschaft des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) ist bei den Spielen von 7. bis 18. September mit 155 Athleten vertreten, vier mehr als 2012 in London.

Bundespräsident Joachim Gauck hatte die Sportler am Mittwochabend in Frankfurt/Main verabschiedet. "Ich sehe Sie als Botschafter für Deutschland", sagte Gauck vor dem Abflug: "Sie bringen großartige Leistungen unter erschwerten Bedingungen. Behindertensport löst deshalb einen zusätzlichen Appell aus. Ein Erfolg ist es für Sie alle schon, dass Sie dabei sind."

Video

DBS-Präsident Friedhelm Julius Beucher hatte seinem Team nach dem Komplett-Auschluss Russlands wegen Staatsdopings noch einmal eine klare Botschaft mitgegeben: "Doping ist Betrug. Betrug ist kriminell. Kriminalität wird bestraft. Da gibt es null Toleranz."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel