vergrößernverkleinern
2016 Rio Paralympics - Day 1
Claudia Nicoleitzik lief über 100 m persönliche Bestzeit © Getty Images

Die 26-Jährige sichert sich bei den Paralympics in Rio Silber über 100 Meter. Trotz persönlicher Bestzeit ist eine Argentinierin nicht zu schlagen.

Leichtathletin Claudia Nicoleitzik aus Püttingen hat für die vierte deutsche Medaille bei den Paralympics in Rio de Janeiro gesorgt.

Über 100 m der Klasse T36 gewann die 26-Jährige Silber. Nicoleitzik lief im Olympia-Stadion in 14,64 Sekunden persönliche Bestzeit und musste sich nach einem starken Rennen nur der Argentinierin Yanina Andrea Martinez (14,46) geschlagen geben. Martha Florian-Hernandez aus Kolumbien (14,71) holte Bronze.

Für die in Saarlouis geborene Nicoleitzik, die an Ataxie leidet, war es bereits die fünfte paralympische Medaille. 2012 in London wurde sie Dritte über 100 und 200 m. In Peking 2008 hatte die 100-m-Weltmeisterin von 2013 über ihre beiden Strecken jeweils Silber gewonnen. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel