vergrößernverkleinern
Stefan Schnoor
Stefan Schnoor lobte in der Telekom Spieltaganalyse Borussia Dortmund © SPORT1

SPORT1-Experte Stefan Schnoor analysiert in der Telekom Spieltaganalyse die Unterschiede beim BVB im Vergleich zum Vorjahr. Olaf Thon sieht Dortmund auch auf einem guten Weg.

Der starke Saisonstart von Borussia Dortmund hat auch die SPORT1-Experten Olaf Thon und Stefan Schnoor beeindruckt.

Im Vergleich zur Vorsaison imponierten Schnoor vor allem die Unterschiede in Bezug auf die durchschnittliche Laufstrecke (110,6 km in der laufenden Saison/118,4 km in der Vorsaison) und Fehlpassquote (16 Prozent/23 Prozent).

"Bei der Laufstrecke sieht man, dass der BVB in den letzten Jahren sehr risikoreich gespielt hat", sagte Schnoor in der Telekom Spieltaganalyse auf SPORT1. "Je mehr Bälle du verlierst, umso mehr musst du natürlich auch hinterher laufen und die Bälle wieder holen."

Und Schnoor fügte hinzu: "Wenn man auch die Fehlpassquote gering hält, wird es schwer den BVB zu schlagen."

Der BVB ist mit zwei 4:0-Siegen gegen Borussia Mönchengladbach und den FC Ingolstadt in die Saison gestartet und führt die Tabelle vor dem FC Bayern an.

Auch SPORT1-Experte Thon sieht das Team von Thomas Tuchel auf einem guten Weg.

"Dortmund spielt wie aus einem Guss. Dortmund, Schalke und auch Leverkusen sind gut in die Saison gekommen. Die Leistungen sind keine Eintagsfliegen und ich glaube, diese Mannschaften werden am Ende auch oben stehen", sagte Thon.