vergrößernverkleinern
Hannover 96 v FC Augsburg - Bundesliga
Grund zu Ärgern: Thomas Schaaf wartet noch auf den ersten Punkt als Hannover-Coach © Getty Images

Thomas Schaaf muss bei der Niederlage gegen Augsburg die nächste Pleite einstecken. Hannovers Keeper schafft ein Jubiläum. Schalke kann ohne Leroy Sane nicht verlieren.

Hannover 96 steht nach dem 0:1 gegen Augsburg vor dem Abgrund. Die Siegesserie des VfB Stuttgart endet hingegen mit dem 1:1 bei Schalke 04.

SPORT1 hat die Top-Daten zu den beiden Partien:

1. Offensive nicht vorhanden

Nach dem dritten 0:1 in Folge wartet Hannover seit 440 Minuten auf einen Treffer. Erstmals überhaupt verlor 96 zu Hause gegen Augsburg.

Satte acht Niederlagen in Folge mussten die Niedersachsen nun hinnehmen. Mit 14 Punkten nach 22 Spieltagen hat noch nie eine Mannschaft den Klassenerhalt geschafft. 96 steht vor einer kaum zu schaffenden Aufgabe.

2. Historischer Tiefpunkt für Schaaf

Seit Thomas Schaaf Trainer von Hannover 96 ist, holte er in fünf Spielen noch keinen Punkt.

Mehr als fünf Pleiten in Folge gab es für den Routinier übrigens noch nie, nächste Woche beim VfB Stuttgart könnte es soweit sein.

Auch eine zweite Serie fand seine Fortsetzung: Schaaf konnte noch nie gegen Augsburg gewinnen, drei Remis stehen nun vier Niederlagen gegenüber.

3. Zieler allein auf weiter Flur

Mit fünf abgewehrten Schüssen gegen Augsburg kommt Hannovers Keeper nun auf 100 Paraden in dieser Saison. Das sind die meisten aller Bundesliga-Torhüter.

© SPORT1

Ohne den Nationaltorwart wäre Hannover vermutlich schon am Ende.

4. VfB-Serie findet ein Ende

Nach fünf Dreiern in Folge spielte Stuttgart "nur" 1:1 auf Schalke. Dennoch sind die Schwaben nun seit acht Partien ungeschlagen, länger als jedes andere Team.

Das Tor fiel nach einer Ecke: Bereits fünfmal durfte der VfB nach diesem Standard jubeln, das ist Ligaspitze.

5. Sanes Fehlen bringt Erfolg

Eine überraschende Statistik liefert Schalke 04:

Zum siebten Mal fehlte Jungstar Leroy Sane in dieser Saison in der Startelf, zum siebten Mal blieben die Königsblauen ungeschlagen (5 Siege, 2 Remis).

Auch eine andere Serie hat weiter Bestand: Keines der letzten 66 Bundesliga-Spiele, in denen S04 zur Pause führte, wurde verloren. Nach 62 Siegen folgte nun das vierte Unentschieden.