vergrößernverkleinern
Marcel Heller (l.) wird dem SV Darmstadt 98 in der nächsten Woche fehlen
Marcel Heller (l.) wird dem SV Darmstadt 98 in der nächsten Woche fehlen © Getty Images

München - Bei der Pleite gegen Bayer Leverkusen stellen die Lilien den Verwarnungsrekord für diese Saison ein. Mit schweren Folgen für das anstehende Duell mit dem FC Bayern.

Der SV Darmstadt 98 hat einen Verwarnungsrekord für diese Saison aufgestellt.

Beim 1:2 gegen Bayer Leverkusen holten sich die Lilien gleich sechs Gelbe Karten ab, mehr waren es in dieser Spielzeit in keiner anderen Partie. Allein in den letzten fünf Minuten wurden vier Profis verwarnt.

Insgesamt hat der Aufsteiger mittlerweile schon 58 Verwarnungen gesammelt - das sind die meisten der Liga.

Doch die harte Gangart hat Konsequenzen: Beim FC Bayern fehlen dem Tabellenzwölften am nächsten Samstag gleich fünf Spieler aufgrund von Sperren.

Kapitän Aytac Sulu, Marcel Heller, Jerome Gondorf, Konstantin Rausch (alle fünfte Gelbe Karte) und Peter Niemeyer (zehnte Gelbe Karte) werden in München nicht zur Verfügung stehen

"Das sind Spieler, die wir ersetzen müssen", zeigte sich Trainer Dirk Schuster zunächst gelassen und schob nach: "Ich denke, dass wir einen Kader haben, in dem auch Spieler im Moment vielleicht ein bisschen in der zweiten Reihe stehen und auf ihre Chance warten. Wir werden versuchen, den Bayern Paroli zu bieten."