vergrößernverkleinern
Pele Wollitz und Thomas Strunz in der Telekom Spieltaganalyse
Pele Wollitz (2.v.r.) und Thomas Strunz (r.) warnen den BVB vor Harry Kane © SPORT1

Borussia Dortmund trifft im Achtelfinale der UEFA Europa League auf Tottenham Hotspur. Thomas Strunz und Pele Wollitz prophezeien dem BVB einen harten Gang.

Borussia Dortmund hätte im Achtelfinale der UEFA Europa League ein deutlich leichteres Los erwischen können. Doch der Zufall brachte ein Duell mit Tottenham Hotspur.

Auch die SPORT1-Experten warnen den BVB, der am kommenden Donnerstag (ausführliche Zusammenfassung des Hinspiels ab 23 Uhr im TV auf SPORT1 sowie um 19 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm) zuerst zu Hause antritt, vor dem Tabellenzweiten der englischen Premier League.

"Tottenham ist eine Mannschaft, die Dortmund gefährlich werden kann. Es ist eine physisch starke und robuste Truppe, die auch fußballerisch einiges drauf hat", sagte Thomas Strunz in der Telekom Spieltaganalyse.

Auch Claus-Dieter "Pele" Wollitz lobte die Spurs. "Die Dortmunder werden von Tottenham sehr gefordert sein. Sie werden alles aus sich rausholen müssen, um weiter zu kommen. Es werden zwei sehr enge Spiele", prophezeite der ehemalige Fußball-Profi und -Trainer bei SPORT1.

Insbesondere die Offensive um Topstürmer Harry Kane müsse das Team von Trainer Thomas Tuchel in den Griff bekommen.

"Sie rotieren sehr viel im Offensivbereich. Das macht sie sehr gefährlich. Eigentlich ist nur Kane gesetzt. Er ist unglaublich torgefährlich und präsent", wies Strunz auf den mit aktuell 17 Treffern drittbesten Torschützen der Premier League hin.