vergrößernverkleinern
Scott Seiver ist Zweiter hinter Ole Schemion
Scott Seiver ist die neue Nummer eins © Twitter @GlobalPokerIndx

Ole Schemion ist nicht mehr Weltranglisten-Erster.

Scott Seiver verdrängte den Deutschen von Platz eins im Global Poker Index.

Zuvor hatte Schemion mit 18 Wochen in Folge an der Spitzenpositionen einen neuen Rekord aufgestellt. Nun liegt der 22-Jährige nur noch auf Platz zwei.

Beim Grand Final der European Poker Tour in Monte Carlo könnte das Klassement aber wieder ordentlich durcheinander gewürfelt werden.

Seiver ist in Monaco auch am Start: "Ich hoffe, dort vier Turniere zu gewinnen und den Abstand noch zu vergrößern", scherzte der US-Amerikaner: "Im Ernst: Ich habe keine festen Pläne, also könnten die anderen auch versuchen mich wieder einzuholen."

Seiver ist aber stolz auf seinen ersten Platz: "Das ist eine große Ehre", sagte er weiter.

Daniel Negreanu aus dem TEAM POKERSTARS rangiert derweil nicht mehr in den Top Ten. Der Kanadier fiel von Platz zehn auf den zwölften Rang.

Die Top Ten des Global Poker Index im Überblick:
1. Scott Seiver
2. Ole Schemion
3. Davidi Kitai
4. Pratyush Buddiga
5. Byron Kaverman
6. Stephen Chidwick
7. Jason Mercier
8. Bryn Kenney
9. Sorel Mizzi
10. Amichai Barer

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel