vergrößernverkleinern
Fedor Holz liegt auf Platz 19
Fedor Holz liegt auf Platz 19 © Twitter/@PokerStarsBlog

Unter den letzten 27 Spielern beim Main Event der World Series of Poker sind noch vier Deutsche. Sie können sich Hoffnungen auf den Finaltisch im November machen.

Nach Tag 6 des Main Events bei der World Series of Poker können sich noch vier Deutsche Hoffnungen auf einen Platz am Final Table machen.

Von ursprünglich 6420 gestarteten Spielern, die jeweils 10.000 Dollar Buy-In zahlten, wurde das Feld nun auf 27 reduziert.

Unter ihnen sind noch Alexander Turyanski, Anton Morgenstern, Fedor Holz und Kilian Kramer. Sie haben damit schon mindestens 262.574 Dollar Preisgeld sicher.

Turyanski ist als derzeit Siebter der bestplatzierte deutsche Spieler.

Morgenstern liegt auf Platz zwölf, Holz rangiert auf Platz 19 und Kramer belegt den 25. Rang.

Am siebten Tag des Main Events müssen dann die "November Nine" gefunden werden, die im November am Final Table den Titel unter sich ausspielen werden.

Bei einem Preisgeldpool von über 60 Millionen Dollar erhält der Sieger genau 7.680.021 Dollar.

Gut im Rennen um den Finaltisch ist auch noch Daniel Negreanu: Der Kanadier, der bei Live-Turnieren so viel Geld gewann wie kein anderer Spieler der Geschichte, liegt aktuell auf Platz neun.

Pierre Neuville, der als Chipleader Tag 5 beendet hatte, ist ebenfalls noch im Turnier. Der schon 72 Jahre alte Belgier fiel allerdings auf Rang 15 zurück.

Aktuell die meisten Chips hat der US-Amerikaner Thomas Kearney.

Die verbleibenden Spieler im Überblick:
1. Thomas Kearney (USA)
2. Mozheng Guan (USA)
3. Erasmus Morfe (USA)
4. Joseph McKeehen (USA)
5. Mario Sequeira (USA)
6. David Stefanski (USA)
7. Alexander Turyansky (Deutschland)
8. Zvi Stern (Israel)
9. Daniel Negreanu (Kanada)
10. Justin Schwartz (USA)
11. Patrick Chan (USA)
12. Anton Morgenstern (Deutschland)
13. Thomas Cannuli (USA)
14. John Hinds (USA)
15. Pierre Neuville (Belgien)
16. Chad Power (USA)
17. Blake Bohn (USA)
18. Federico Butteroni (Italien)
19. Fedor Holz (Deutschland)
20. Neil Blumenfield (USA)
21. Christoph Brand (USA)
22. Joshua Beckley (USA)
23. James Magner (USA)
24. Max Steinberg (USA)
25. Kilian Kramer (Deutschland)
26. George McDonald (Großbritannien)
27. David Peters (USA)

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel