vergrößernverkleinern
Dominik Nitsche kletterte auf Platz zwölf
Dominik Nitsche kletterte auf Platz zwölf © Twitter / @PokerStarsBlog

Dominik Nitsche verbessert sich im Global Poker Index weiter und greift nach einem Platz unter den besten Zehn der Weltrangliste. Die Führung von Jason Mercier wackelt.

Dominik Nitsche greift im Global Poker Index nach einem Platz in den Top Ten.

Der Deutsche kletterte in der Weltrangliste im Vergleich zu Vorwoche von Platz 13 auf Rang 12.

Nitsche kam bei der vergangenen World Series of Poker gleich sieben Mal ins Geld.

Zudem belegte er in Las Vegas Platz zwei beim 10.000 + 400 Dollar No Limit Hold'em - Bellagio Cup XI und kassierte dafür ein Preisgeld von 479.732 Dollar. Ein weiteres erfolgreiches Turnier und Nitsche sollte ein Platz unter den besten Zehn nicht mehr zu nehmen sein.

Ein weiterer Deutscher hat seinen freien Fall vorerst zumindest gestoppt. Der frühere Weltranglistenerste Ole Schemion behielt seine Platzierung aus der Vorwoche und rangiert weiter auf Platz 33. Vor ihm liegt noch Landsmann Martin Finger, der Platz 27 belegt.

Auf Platz eins liegt in der dritten Woche in Folge Jason Mercier. Doch der US-Amerikaner könnte den Spitzenplatz in der kommenden Woche gegen Byron Kaverman verlieren.

Kaverman machte einen großen Sprung von Platz acht auf Platz zwei. Ihn trennen nun nur noch wenige Punkte von der Führung in der Weltrangliste.

Die Top Ten des Global Poker Index im Überblick:
1. Jason Mercier (USA)
2. Byron Kaverman (USA)
3. Scott Seiver (USA)
4. Anthony Zinno (USA)
5. Stephen Chidwick (Großbritannien)
6. Dan Smith (USA)
7. Davidi Kitai (Belgien)
8. Bryn Kenney (USA)
9. Paul Volpe (USA)
10. Dario Sammartino (Italien)

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel