vergrößernverkleinern
Gilles Bernies unterlag im Heads-Up Dzmitry Urbanovich
Gilles Bernies unterlag im Heads-Up Dzmitry Urbanovich © Twitter / @PokerStarsBlog

Im Main Event der EPT Dublin muss sich Gilles Bernies aus Deutschland nur einem Polen geschlagen geben. Er verpasst so das Preisgeld in Höhe von über einer halben Million Euro.

Gilles Bernies hat den Sieg beim Main Event der EPT Dublin knapp verpasst.

Der deutsche Teilzeit-Pokerspieler, Student und DJ musste sich in der irischen Hauptstadt nur Dzmitry Urbanovich geschlagen geben.

Episches Heads-Up

Der Pole, der im vergangenen Jahr die High-Roller-Turniere rund um den Globus unsicher machte, gewann erstmals ein Main Event der European Poker Tour und sicherte sich damit ein Preisgeld in Höhe von 561.900 Euro.

Das epische Heads-Up zwischen Bernies und Urbanovich dauerte über vier Stunden.

Bernie sackte für Platz zwei immerhin noch 349.800 Euro ein - das mit Abstand größte Preisgeld seiner Karriere.

Insgesamt hatten sich 605 Spieler zum Main Event angemeldet und einen Buy-In von 5.300 Euro bezahlt.

Tuna Zweiter im High-Roller-Event

Das High-Roller Turnier mit einem Buy-In von 10.300 Euro gewann der US-Amerikaner Samuel Panzica und kassierte dafür 375.770 Euro.

Auch in diesem Event belegte ein Deutscher den zweiten Platz: Akin Tuna erspielte sich damit 290.000 Euro.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel