vergrößernverkleinern
Niall Farrell freut sich über das erste Bracelet seiner Karriere und ein großes Preisgeld © WSOP

Niall Farrell gewinnt das neunte Event der WSOP Europe 2017. Nach zwei Heads-Up-Niederlagen bricht er den Bann. Ein Deutscher spielt sich in die Top 3.

Niall Farrell hat das neunte Event der WSOP Europe 2017 gewonnen.

Der Brite feierte im King's Casino in Rozvadov den Sieg beim No-Limit Hold’em High Roller mit einem Buy-In von 25.000 Euro.

Durch den Erfolg gewann Farrell nicht nur das erste WSOP-Bracelet seiner Karriere, sondern dazu noch ein stattliches Preisgeld von 745.287 Euro.

Nach zwei zweiten Plätzen bei WSOP-Events freute sich Farrell über den langersehnten ersten Erfolg. "Ich fühle mich phantastisch. Es ist so gut endlich gewonnen zu haben, besonders wenn man schon zwei Mal im Heads-Up verloren hat", sagte Farrell.

Mit Claas Segebrecht und spielte sich ein deutsches Poker-Ass unter die Top 3. Er beendete das Turnier als Dritter und sackte ein Preisgeld von 321.863 Euro ein.

Der Buy-In von 25.000 Euro wurde insgesamt 113 Mal bezahlt, was einen Preisgeldpool von insgesamt 2.651.545 Euro ergab.

Die World Series of Poker Europe findet dieses Jahr erstmals im King’s Casino statt. Bei insgesamt elf Turnieren bis zum 10. November 2017 gibt es jeweils ein Bracelet für den Sieger zu gewinnen.

Poker: German High Roller 2017 - Folge 10

Die Top 8 und ihre Preisgelder in der Übersicht:

1. Niall Farrell (Großbritannien): 745.287 Euro
2. Benjamin Pollak (Frankreich): 460.622 Euro
3. Claas Segebrecht (Deutschland): 321.863 Euro
4. Ryan Reiss (USA): 230.071 Euro
5. Sylvain Loosli (Frankreich): 168.323 Euro
6. Andre Leathem (Großbritannien): 126.113 Euro
7. Stefan Schillhabel (Deutschland): 98.819 Euro
8. Antoine Saout (Frankreich): 96.209 Euro

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel