vergrößernverkleinern
Timothy Adams hatte in Prag Grund zum Jubeln
Timothy Adams hatte in Prag Grund zum Jubeln © Neil Stoddart / Poker Stars

Timothy Adams fügt seiner Poker-Karriere einen weiteren wichtigen Titel hinzu. Der Bracelet-Inhaber aus Kanada triumphiert bei der PokerStars Championship in Prag.

Timothy Adams hat das erste Event der PokerStars Championship in Prag gewonnen.

Der Kanadier sicherte sich im Casino Atrium den Sieg beim Super High Roller mit einem Buy-In von 50.000 Euro. Dafür sackte er ein Preisgeld von 555.000 Euro ein und stockte damit seinen Karrieregewinn bei Live-Turnieren auf über 6.645.000 Euro auf.

Seinen bisher größten Erfolg hatte er sich 2012 mit dem Gewinn eines Bracelets bei der World Series of Poker gesichert.

Aldemir bester Deutscher

"Ich bin sehr glücklich", sagte Adams nach seinem Sieg in der tschechischen Hauptstadt: "Die meisten Spieler, die an diesem Turnier teilgenommen haben, kenne ich persönlich. Es hat Spaß gemacht, war aber gleichzeitig herausfordernd."

Als bester Deutscher beendete Koray Aldemir das Turnier als Sechster. Dies brachte ihm ein Preisgeld von 114.300 Euro ein.

Der Buy-In in Höhe von 50.000 Euro wurde insgesamt 34 Mal bezahlt, was einen Preisgeldpool von insgesamt 1.632.510 Euro ergab.

Die Top 6 und ihre Preisgelder im Überblick:
1. Timothy Adams (Kanada): 555.000 Euro
2. Mikita Badziakouski (Weißrussland): 383.600 Euro
3. Adrian Mateos (Spanien): 244.900 Euro
4. Orpen Kisacikoglu (Türkei): 187.710 Euro
5. Sam Greenwood (Kanada): 147.000 Euro
6. Koray Aldemir (Deutschland): 114.300 Euro

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel