vergrößernverkleinern
Kristina Vogel war 2012 deutsche Radsportlerin des Jahres

Die Teamsprint-Olympiasiegerinnen Kristina Vogel und Miriam Welte greifen bei der Bahnrad-EM im französischen Übersee-Departement Guadeloupe nach Gold.

Das Duo musste sich mit 44,996 Sekunden in der Qualifikation nur den Russinen (44,495) geschlagen geben und zog damit in das Finale am späten Donnerstagabend ein.

Auch das Männer-Team erreichte das Finale. Robert Förstemann, Tobias Wächter und Joachim Eilers blieben in der Qualifikation als einzige mit 59,991 Sekunden unter einer Minute.

Im Finale trifft der Titelverteidiger auf Frankreich (1:00,404).

Für den deutschen Vierer geht es in der 4000-m-Mannschaftsverfolgung ebenfalls um Gold.

Das einstige Flaggschiff des Bundes Deutscher Radfahrer mit Henning Bommel, Leon Rohde, Nils Schomber und Kersten Thiele fuhr auf der 333 m langen Freiluft-Betonbahn in 4:16,476 Minuten die beste Halbfinalzeit vor den Briten (4:18,246), gegen die es nun im Endlauf geht.

Der Frauen-Vierer mit Charlotte Becker, Mieke Kröger, Stephanie Pohl und Grudrun Stock schied im Halbfinale aus.

Hier gibt es alles zum Radsport

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel