vergrößernverkleinern
Alberto Contador fährt für das Team Tinkoff Saxo

Vuelta-Sieger Alberto Contador hat die Auszeichnung "Velo d'Or" für den besten Radrennfahrer des Jahres 2014 erhalten.

Der Spanier setzte sich bei der vom französischen Velo Magazine unter internationalen Sportjournalisten durchgeführten Wahl mit 66 Punkten vor dem italienischen Tour-Gewinner Vincenzo Nibali und seinem Landsmann Alejandro Valverde durch.

Contador, der in diesem Jahr auch Tirreno-Adriatico und die Baskenland-Rundfahrt gewonnen hat, erhielt den Preis zum vierten Mal nach 2007, 2008 und 2009.

Der frühere Dopingsünder vom Team Tinkoff-Saxo hatte bei der Tour de France einen Schienbeinbruch erlitten und aufgeben müssen.

Im September gewann Contador nach schneller Genesung zum dritten Mal die Vuelta, erlitt danach aber einen Rückschlag und beendete vor drei Wochen wegen Schmerzen im Kniegelenk vorzeitig die Saison.

Im Vorjahr hatte der Brite Christopher Froome das "Velo d'Or" bekommen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel