Der britische Radprofi Jason White ist wegen der Verweigerung eines Dopingtests von der nationalen Antidoping-Behörde UKAD mit einer Sperre von zwei Jahren belegt worden.

Dies teilte UKAD am Montag mit. "Wenn Antidoping-Kontrolleure eine Probe anfordern, muss der Athlet kooperieren", erklärte UKAD-Direktor Graham Arthur und verwies darauf: "Jetzt, ab 2015, würde es dafür eine vierjährige Sperre geben."

White wurde nach einem Straßenrennen am 28. September vergangenen Jahres zu einem Dopingtest aufgefordert, verweigerte diese jedoch.

White hatte sein Verhalten im Oktober in einem Interview zugegeben, ohne jedoch eine Begründung zu liefern.

Die Sperre beginnt rückwirkend am 12. November 2014 und endet am 11. November 2016.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel