vergrößernverkleinern
Theo Reinhardt und Henning Bommel landeten auf Rang fünf
Theo Reinhardt und Henning Bommel landeten auf Rang fünf © Getty Images

Theo Reinhardt und Henning Bommel haben die letzte deutsche Medaillenchance bei der Bahnrad-WM nahe Paris nicht genutzt.

Im nicht-olympischen Zweier-Mannschaftsfahren (Madison) kämpfte das Team des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) zwar bis in die Schlussphase hinein um die Podestplätze, musste sich jedoch am Ende mit Rang fünf zufrieden geben.

Der Titel ging an Gastgeber Frankreich (Bryan Coquard/Morgan Kneisky).

Reinhardt und Bommel, die im Madison 2013 schon einmal WM-Dritte gewesen waren, sind auch Mitglieder des aufstrebenden Bahn-Vierers, der als WM-Vierter seine positive Entwicklung bestätigt hatte.

Der BDR beendete die Titelkämpfe mit insgesamt sieben Medaillen - dreimal Gold, einmal Silber und dreimal Bronze.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel