vergrößernverkleinern
Marcel Kittel trinkt aus einer Wasserflasche
Marcel Kittel gewann 2013 die "SPORT1 des Jahres" als bester Sportler © Getty Images

Nach seiner langwierigen Viruserkrankung wird Radprofi Marcel Kittel am Wochenende bei der Tour de Yorkshire (1. bis 3. Mai) wieder ins Renngeschehen einsteigen.

Der Thüringer kehrt dort an die Stätte eines seiner größten Erfolge zurück. Kittel hatte 2014 in der ehemaligen englischen Grafschaft die erste Etappe der Tour de France gewonnen und das Gelbe Trikot erobert.

Unter Erfolgsdruck steht der 26 Jahre alte Top-Sprinter erst einmal noch nicht. "Wir müssen ihm die Gelegenheit geben, seinen Rennrhythmus wiederzufinden", sagte Marc Reef, niederländischer Trainer im deutschen Team Giant-Alpecin.

Kittel hat seit der Katar-Rundfahrt im Februar keinen Wettkampf mehr bestritten. Nach der Tour de Yorkshire ist ein Start bei der Kalifornien-Rundfahrt (10. bis 17. Mai) geplant.

In der laufenden Saison steht für den achtmaligen Tour-Etappensieger lediglich ein Erfolg beim Kriterium vor der Tour Down Under in Australien zu Buche, der aber nicht in die offizielle Wertung einfließt.

2014 hatte Kittel insgesamt 13 offizielle Rennen, darunter vier Abschnitte der Frankreich-Rundfahrt, für sich entschieden.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel