vergrößernverkleinern
2014 Giro d'Italia - Stage Fourteen
Ein schwerer Sturz überschattete die 12. Etappe des Giro © Getty Images

Nach seinem schweren Sturz auf der 12. Etappe des Giro d'Italia wird der Schweizer Radprofi Stefan Küng wegen einer Wirbelprellung drei bis vier Monate ausfallen.

Der Bahnweltmeister in der Einerverfolgung vom Team BMC Racing war am Donnerstag 25 Kilometer vor dem Ziel in Vicenza mit zwei Kollegen zusammengeprallt, die auf der regennassen Abfahrt von Crosara gestürzt waren.

"Ich hatte etwas Abstand auf diese zwei Fahrer, als sie in einer Linkskurve stürzten, versuchte ich auszuweichen. Ich traf einen der Fahrer mit meinem Rad und stürzte mit dem Kopf voran zu Boden", sagte Küng, der ein paar Tage im Krankenhaus in Vicenza bleiben muss.

"Er hat keine neurologischen Probleme, und auch die Wirbelprellung ist stabil", sagte Teamarzt Dr. Max Testa.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel