vergrößernverkleinern
Matteo Rabottini ist noch bis Mai gesperrt
Matteo Rabottini wurde 2014 17. beim Giro D'Italia © Getty Images

Der italienische Radprofi Matteo Rabottini ist wegen Dopings für 21 Monate gesperrt worden.

Das gab der Weltverband UCI am Mittwoch bekannt.

Bei einer Kontrolle am 7. August 2014 war der 27-Jährige positiv auf Epo getestet worden. Die zweijährige Sperre wurde um drei Monate reduziert, da der Profi von Neri Sottoli voll umfänglich mit den Behörden zusammengearbeitet hat.

Rabottini ist ab dem 6. Mai 2016 wieder startberechtigt. Der Italiener begann seine Profikarriere 2011 und gewann 2012 eine Etappe beim Giro d'Italia. Fahrer des Teams Neri Sottoli waren schon in der Vergangenheit durch positive Dopingbefunde aufgefallen.

So stand der lebenslang gesperrte Danilo di Luca 2013 bei dem Rennstall, der zu dem Zeitpunkt unter dem Namen Vini Fantini firmierte, unter Vertrag.

Damals wurde di Luca erneut beim Epo-Doping erwischt.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel