vergrößernverkleinern
Joachim Eilers darf in Cali bereits zum zweiten Mal jubeln
Joachim Eilers darf in Cali bereits zum zweiten Mal jubeln © Getty Images

Joachim Eilers und Domenic Weinstein haben am zweiten Wettkampftag des Bahnrad-Weltcups in Cali/Kolumbien für weiter deutsche Siege gesorgt.

Eilers triumphierte im Keirin-Rennen, nachdem er tags zuvor schon mit den Teamsprintern erfolgreich gewesen war. Weinstein gewann in der nichtolympischen 4000-m-Einzelverfolgung.

Im Finale setzte sich Weinstein (21) gegen den Briten Andrew Tennant durch. Eilers (25) verwies Matthew Glaetzer (Australien) und Edward Dawkins (Neuseeland) auf die Plätze.

Im Sprint der Frauen musste sich die Erfurterin Kristina Vogel (24) auf ihrer Lieblingsbahn mit Rang vier zufrieden geben. 2014 hatte Vogel in Cali den WM-Titel gewonnen. Das Sprintturnier gewann die Chinesin Tianshi Zhong.

Die Weltcups in Cali, Cambridge/Neuseeland (5./6. Dezember) und in Hongkong (16./17. Januar) sind Teil der Olympia-Qualifikation, die mit der WM in London (2. bis 6. März) abgeschlossen wird.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel