vergrößern verkleinern
Mark Cavendish kehrt Mitte Januar in Hongkong auf die Bahn zurück
Mark Cavendish kehrt Mitte Januar in Hongkong auf die Bahn zurück © Getty Images

Der britische Topsprinter will sich als Bahnradsportler für die Olympischen Spiele in Rio qualifizieren und eine Schmach vergessen machen. Er hat aber starke Konkurrenz.

Topsprinter Mark Cavendish will sich als Bahnradfahrer für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro qualifizieren.

Dafür startet er beim Weltcup Mitte Januar in Hongkong.

Ein Selbstläufer wird die Qualifikation für den 26-maligen Etappensieger der Tour de France jedoch nicht. Mit Ed Clancy, der 2012 in London Olympia-Bronze gewann, und Vize-Europameister Jon Dibben bewerben sich zwei weitere Hochkaräter um einen Olympia-Startplatz.

"Wahrscheinlich ist es seine letzte Chance. Cavendish muss in Hongkong liefern. Gefühle spielen keine Rolle", sagte Großbritanniens deutscher Cheftrainer Heiko Salzwedel der "Times".

Cavendish hatte 2008 bei den Spielen in Peking als Weltmeister zusammen mit Bradley Wiggins Platz vier belegt und als einziger Brite auf der Bahn keine Medaille gewonnen.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel