vergrößernverkleinern
Samuel Sanchez
Samuel Sanchez sorgte für den dritten Etappensieg eines Spaniers bei der Baskenland-Rundfahrt © Getty Images

Abfahrtspezialist Samuel Sanchez hat bei der Baskenland-Rundfahrt für den dritten spanischen Etappensieg gesorgt.

Der 38-Jährige vom Team BMC Racing, 2011 Gewinner des Bergtrikots bei der Tour de France, siegte am Donnerstag auf der vierten Etappe über 165 km von Lesaka nach Orio.

Sanchez verwies auf dem fordernden Teilstück mit drei Bergwertungen auf den letzten 35 Kilometern Ex-Weltmeister Rui Costa (Portugal/Lampre) und Warren Barguil (Frankreich/Giant-Alpecin) auf die Plätze.

Neuer Spitzenreiter im Gesamtklassement ist der Niederländer Wilco Kelderman (LottoNL-Jumbo), der vor dem Sky-Duo Sergio Henao (Kolumbien/+ 0:04 Minuten) und Mikel Landa (Spanien/+ 0:07) führt.

Die fünfte Etappe und vorletzte Etappe am Freitag besitzt mit Blick auf den Gesamtsieg vorentscheidenen Charakter. Auf den 159 km zwischen Orio und Eibar-Arrate sind insgesamt acht zum Teil giftige Bergwertungen zu bewältigen. Die Rundfahrt endet am Samstag mit einem 16,5 km langen Einzelzeitfahren durch Eibar.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel