vergrößernverkleinern
CYCLING-TDF-2017-FRA-GER
Die Tour de France gastiert in diesem Jahr unter anderem in Düsseldorf und Mönchengladbach © Getty Images

Die Tour de France startet 2017 nicht nur in Düsseldorf, auch Mönchengladbach und dem Neandertal wird im Verlauf der 104. Ausgabe ein Besuch abgestattet.

Die Tour de France 2017 wird nach dem Start in Düsseldorf im weiteren Rennverlauf einen Abstecher nach Mönchengladbach machen.

Wie Tour-Direktor Christian Prudhomme am Freitag bekannt gab, erhielt die Stadt am Niederrhein den Zuschlag für die erste Sprintwertung der 104. Frankreich-Rundfahrt.

Der Veranstalter ASO machte damit erstmals konkrete Angaben zum Verlauf der zweiten Etappe, die am 2. Juli im Düsseldorfer Stadtzentrum beginnt und zunächst durch das Neandertal führt.

Wo das Teilstück endet, ist noch offen. Zum Auftakt am 1. Juli steht ein 13 km langes Einzelzeitfahren durch die Rheinmetropole auf dem Programm, die endgültige Strecke wird die ASO am 18. Oktober veröffentlichen.

"Es ist eine großartige Chance für die sportbegeisterte Stadt, die Region und für die Sportnation Deutschland angesichts der weltweiten Medienpräsenz, die eine solche Tour de France hat", sagte Mönchengladbachs Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners (CDU).

Der Grand Départ des wichtigsten Radrennens der Welt findet im kommenden Jahr zum vierten Mal in Deutschland statt. Zuvor war der Tour-Auftakt 1965 in Köln, 1980 in Frankfurt/Main und 1987 im Berliner Westen über die Bühne gegangen. Düsseldorf war kurz vor Weihnachten des vergangenen Jahres zum Gastgeber ernannt worden.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel