vergrößernverkleinern
Nairo Quintana sicherte sich den Gesamtsieg
Nairo Quintana sicherte sich den Gesamtsieg © Getty Images

Nairo Quintana aus Kolumbien sichert sich den Gesamtsieg bei der Tour de Romandie. Marcel Kittel steigt krankheitsbedingt vor der letzten Etappe aus.

Der Kolumbianer Nairo Quintana hat fünf Wochen nach der Katalonien-Rundfahrt auch die 70. Tour de Romandie gewonnen.

Der 26 Jahre alte Kletterspezialist vom Team Movistar verteidigte auf der letzten Etappe von Ollon nach Genf seine am Donnerstag eroberte Gesamtführung erfolgreich.

Der Tagessieg bei der Giro-Generalprobe ging an den Schweier Michael Albasini (Orica).

Zweiter der Gesamtwertung wurde mit 19 Sekunden Rückstand auf Quintana der Franzose Thibaut Pinot (FDJ).

Nicht mehr am Start war Marcel Kittel.

Der 27-Jährige hatte am Morgen entschieden, wegen einer Erkältung auf das letzte Teilstück zu verzichten.

Der Schritt sei eine "Vorsichtsmaßnahme", teilte sein Team QuickStep mit. Kittel (Arnstadt) hatte am Mittwoch die erste Etappe der Tour in der Schweiz gewonnen.

In der Gesamtwertung lag er nach vier der fünf Teilstücke auf dem 100. Platz.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel