vergrößernverkleinern
CYCLING-FRA-PARIS-ROUBAIX
Edvald Boasson Hagen holt sich den Sieg auf der vierten Etappe © Getty Images

Der norwegische Radprofi Edvald Boasson Hagen hat die vierte Etappe des Critérium du Dauphiné gewonnen.

Der 29 Jahre alte Landesmeister vom Team MTN-Qhubeka setzte sich bei der traditionellen Rundfahrt in Frankreich nach 176 km in Belley im Massensprint vor den Franzosen Julian Alaphilippe (Etixx-Quick Step) und Nacer Bouhanni (Cofidis) durch.

Der deutsche Klassikerjäger John Degenkolb (Gera/Giant-Alpecin) kommt derweil nach seinem schweren Trainingsunfall im Januar langsam besser in Form und belegte Platz acht.

"Das Team hat toll gearbeitet, aber meine Beine waren noch nicht bei 100 Prozent", meinte Degenkolb.

Das Gelbe Trikot des Führenden verteidigte der Spanier Alberto Contador, der am Sonntag den Prolog gewonnen hatte, zwar erfolgreich, büßte aber Zeit auf seinen Rivalen Cristopher Froome (Großbritannien) ein, der sich auf Platz zwei vorschob.

Die beiden zweimaligen Tour-Sieger trennen nur noch vier Sekunden. Dritter ist zwei weitere Sekunden zurück der Australier Richie Porte (BMC Racing).

Auf den letzten drei Bergetappen geht es nun zwischen den Topfavoriten um den Gesamtsieg, schon am Freitag stehen auf den 140 km zwischen La Ravoire und Vaujany insgesamt sieben Bergwertungen an, darunter eine der ersten Kategorie.

Die Dauphiné, die am Sonntag im Skigebiet Superdévoluy endet, ist neben der Tour de Suisse das wichtigste Vorbereitungsrennen auf die 103. Tour de France (2. bis 24. Juli).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel