vergrößernverkleinern
CYCLING-ITA-GIRO
Andre Greipel holt sich den Sieg bei der Straßenrad-DM © Getty Images

Andre Greipel lässt Marcel Kittel beim Kampf um die deutsche Meisterschaft hinter sich. Titelverteidiger Emanuel Buchmann spielt bei der Entscheidung keine Rolle.

Andre Greipel hat bei der Straßenrad-DM in Erfurt das Sprintduell gegen Marcel Kittel gewonnen. 

Der Rostocker fährt damit im deutschen Meistertrikot zur 103. Tour de France, die am kommenden Samstag in der Normandie beginnt. Greipel setzte sich auf dem sprinterfreundlichen Kurs nach 215,8 Kilometern gegen seinen Rivalen durch und feierte seinen insgesamt dritten DM-Titel im Straßenrennen.

Gedanken an Broeckx

Der Thüringer Kittel (28) musste sich bei der Meisterschaft vor seiner Haustür sogar mit Rang drei zufrieden geben. 

"Am Ende war es Mann gegen Mann. Marcel ist superstark, aber ich bin taktisch klug gefahren", sagte Greipel (Lotto-Soudal), der in der Stunde des Triumphes auch an seinen im Koma liegenden belgischen Teamkollegen Stig Broeckx dachte: "Ich bin emotional, ich kann das nicht verdrängen. Die Gedanken sind sehr oft bei Stig."

Broeckx war bei der Belgien-Rundfahrt Ende Mai mit einem Begleitmotorrad zusammengestoßen und erlitt schwere Hirnverletzungen.  

Titelverteidiger bleibt blass

Platz zwei ging an den 23-jährigen Max Walscheid vom Team Giant-Alpecin. Titelverteidiger und Klettertalent Emanuel Buchmann (Bora), dem das Meisterschafts-Terrain diesmal nicht zusagte, hatte mit dem Rennausgang nichts zu tun.

Mit dem Sieg im letzten Härtetest vor der Frankreich-Rundfahrt tankte Greipel noch einmal Selbstvertrauen für das anstehende Saisonhighlight.

Zum Beginn der Tour haben die deutschen Top-Sprinter eine realistische Chance auf das Gelbe Trikot. Kittel hatte dies bereits 2013 und 2014 erobert, Greipel trug es noch nie auf seinen Schultern.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel