vergrößernverkleinern
Paul Voss trägt als erster Fahrer bei dieser Tour de France das Bergtrikot
Paul Voss trägt als erster Fahrer bei dieser Tour de France das Bergtrikot © Getty Images

Der Rostocker Paul Voss schnappt sich zum Start der Tour de France das Bergtrikot. Auf der ersten Etappe sichert er sich als Ausreißer mehrere Bergwertungen.

Der Rostocker Paul Voss hat sich bei der 103. Tour de France das erste Bergtrikot gesichert.

Der Radprofi aus dem deutschen Team Bora-Argon 18 gewann auf der ersten Etappe vom Mont-Saint-Michel zum Utah Beach in der Normandie die beiden Bergwertungen der vierten Kategorie.

Für den 30-Jährigen ist es der bislang größte Erfolg in seiner Laufbahn. Voss muss dazu allerdings das Ziel des Auftaktabschnittes erreichen.

Voss bestreitet seine dritte Frankreich-Rundfahrt und ist im Team von Manager Ralph Denk eigentlich als Helfer für Kapitän Emanuel Buchmann (Ravensburg) vorgesehen. Der Allrounder ist der siebte deutsche Fahrer, der in der Tour-Geschichte das weiße Trikot mit den roten Punkten tragen darf.

Zuletzt hatten Ex-Profi Jens Voigt und Zeitfahr-Spezialist Tony Martin im Jahr 2014 das "Maillot à pois" für je einen Tag erobert. 

Die deutschen Träger des Bergtrikots bei der Tour de France:

Jens Voigt/Grevesmühlen (1998/1, 2014/1, 2 Tage)

Marcel Wüst/Köln (2000, 5 Tage)

Rolf Aldag/Beckum (2003, 1 Tag in Vertretung für den Franzosen Richard Virenque)

Fabian Wegmann/Münster (2005/1, 2006/1, 2 Tage)

Sebastian Lang/Sonneberg (2008, 3 Tage)

Tony Martin/Cottbus (2014, 1 Tag)

Paul Voss/Rostock (2016)

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel