vergrößernverkleinern
CYCLING-FRA-TDF2016-LINE
Andre Greipel will auch bei der WM jubeln © Getty Images

Überraschend erhält Andre Greipel bei der Straßenrad-WM in Katar den Vorzug vor Marcel Kittel und startet als Kapitän. Der Sprintstar glaubt an seine Chance.

Der deutsche Straßenrad-Meister Andre Greipel führt die deutsche Nationalmannschaft bei der WM in Katar als Kapitän an. Dies gab der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) am Dienstag bekannt.

Greipel bekommt damit ein wenig überraschend am 16. Oktober die Führungsrolle im deutschen Team, das nach den Vorleistungen nur sechs Fahrer umfasst. Im Emirat dürfte alles auf eine Sprintentscheidung hinauslaufen.

Greipel, der für das belgische Team Lotto-Soudal fährt, bekommt damit den Vorzug vor seinem Sprintrivalen Marcel Kittel (Etixx-Quick Step), der in der laufenden Saison eher Vorteile gegenüber Greipel zu haben schien. 

"Ich bedanke mich bei den Verantwortlichen für das Vertrauen, mir die Kapitänsrolle zu übertragen. Mit nur sechs Fahrern sind wir nicht in der Favoritenrolle, doch wenn wir alle an einem Strang ziehen, haben wir gute Chancen", sagte Greipel.

Neben dem 34-Jährigen wurden für das Straßenrennen in Katar John Degenkolb (Giant-Alpecin), Kittel, Tony Martin (Etixx-Quick Step), Nils Politt (Katuscha), Marcel Sieberg (Lotto-Soudal) und Jasha Sütterlin (Movistar) nominiert.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel