vergrößernverkleinern
2017 Cadel Evans Great Ocean Road Race
Nikias Arndt sprintet im nach Cadel Evans (vorne) benannten Rennen in Down Under allen davon © Getty Images

Nikias Arndt setzt sich bei Cadel Evans Great Ocean Road Race. Bei dem Rennen in Australien hat der Deutsche nach 174 Kilometern die Nase im Sprint vorne.

Radprofi Nikias Arndt hat das Cadel Evans Great Ocean Road Race in Australien gewonnen. Der 25-Jährige aus Buchholz setzte sich bei der dritten Auflage des Events nach 174 km im Sprint vor den Lokalmatadoren Simon Gerrans und Cameron Meyer durch.

Für Arndt vom Team Sunweb war es der erste Sieg seit seinem Etappenerfolg beim Giro d'Italia im Mai des vergangenen Jahres.

Meyer griff 800 Meter vor dem Ziel an, Arndt blieb dran. "Ich war im Windschatten und wusste, dass ich schneller fahren kann. Aber ich war mir nicht sicher, ob ich ihn kriegen kann", sagte Arndt dem TV-Sender Channel Seven: "Auf den letzten Metern bin ich vorbeigekommen." Das Frauenrennen gewann die Niederländerin Annemiek van Vleuten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel